Newsletter Juli 2021
 
 
Liebe Freunde und Freundinnen der JBZ!

Sommerlektüre bietet die neue Ausgabe unseres Büchermagazins "prozukunft". Zudem haben wir auch im Juli spannende Referierende zu Gast: Heinrich Breidenbach zu seinem Buch "Achtung! Wortkeulen" (1.7.), die Autorinnen von "Klimaschmutzlobby" Susanne Götze und Annika Joeres (5. 7.) sowie die Wirtschaftsethikerin Silvia Traunwieser (19.7.). Mehr dazu, weitere Tipps sowie Rückblicke auf stattgefundene Veranstaltungen findet ihr in diesem Newsletter.
Einen schönen Sommer wünscht
Hans Holzinger (für das JBZ-Team)

 
pz_homepage
 

JBZ-Publikationen | Neues Heft unseres Buchmagazins erschienen

pro-zukunft_2021_3  

Am 7. Juni erschien die neue Ausgabe unseres Buchmagazins pro zukunft! Über 40 Neuveröffentlichungen aus dem Sachbuchbereich werden wie gewohnt vorgestellt. Themenschwerpunkte sind diesmal: Gesellschaft, Politik, Klima, Weltmarkt, Philosophie, Geschichte. Unter anderem dabei: Jia Tolentinos Trick MirrorAfrikas Kampf um seine Kunst von Bénédicte Savoy, Benno Gammerls anders fühlenDas europäische Pandämonium von Luuk van Middelaar. Wir gratulieren unserer Chefredakteurin Katharina Kiening für die spannende Zusammenstellung und freuen uns über neue Abonent:innen. mehr

 
 

Zukunftsbuch 68 | Heinrich Breidenbach: Achtung Wortkeulen 1.7.

  JBZ_zukunftsbuch_68_slide

"Achtung! Wortkeulen. Die Sprachtricks der Schlechtmenschen" - so der Titel eines Buches von Heinrich Breidenbach. Im Gespräch mit Hans Holzinger stellt der Salzburger Publizist Beispiele daraus vor - von der Neiddebatte, wenn es um eine faire Verteilung geht, bis hin zum Vorwurf der Spaßbremse, wenn Umweltmaßnahmen im Raum stehen. Unsere Buchbesprechung findet ihr auf prozukunft.org. Wir freuen uns über deine Teilnahme. 1.7. 19 Uhr. Vor Ort und online. Anmeldung | mehr

 
 

Montagsrunde 166 | Wer stellt sich dem Klimaschutz entgegen 5.7.

mr-166_slide  

Alle sind heute für den Klimaschutz, richtig? Ganz so ist es nicht, sagen Susanne Götze und Annika Joeres, die Autorinnen des Buches "Die Klimaschmutzlobby". Sie haben untersucht, wer sich heute dem Klimaschutz entgegenstellt. Dazu zählen nicht nur die Klimawandelleugner, sondern Lobbyisten der Fossilindustrie ebenso wie deren Vertreter in der Politik. Es wird mit Sicherheit ein spannender und erhellender Abend! Vor Ort und Online. Anmeldung | mehr

 
 

Montagsrunde 167 | Kontrolle - zu deinem Guten? 19.7.

  mr-167_slide-1

Neue technische Möglichkeiten erlauben es, das geistige Wohlbefinden immer genauer zu beobachten. Unternehmen können so dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter:innen nicht überfordert werden und gesund bleiben. Aber diese digitalen Möglichkeiten haben auch ihre Schattenseiten. Silvia Traunwieser von der Universität Salzburg arbeitet wissenschaftlich zur Unternehmensethik und dekliniert diese Fragen anhand eines neurodatenbasierten Gerätes durch. Vor Ort und Online. Anmeldung | mehr

 
 

Kooperation | Kulturstrategie Salzburg 2024 Leitbilderdiskussion 1.7.

unsa-salzburg  

Die Robert Jungk Bibliothek hat 2020 im Auftrag der Stadt Salzburg eine Erhebung und inhaltliche Kurz-Analyse der wichtigsten Leitbilder und Strategiepapiere in Salzburg durchgeführt. Am 1. Juli werden die Ergebnisse im Rahmen einer Podiumsdiskussion im SN-Saal mit Bürgermeister Harald Preuner, Vizebürgermeister Bernhard Auinger, Univ. Prof. Ursula Maier-Rabler als Vertreterin der Initiative Salzburg2024 sowie Ingrid-Tröger-Gordon als Abteilungsvorständin der Kulturabteilung der Stadt sowie der JBZ vorgestellt. Beginn: 18.00 Uhr Begrenzte Plätze, zudem gibt es einen Livestream. Anmeldung | mehr

 
 

Zukunftswerkstatt | Jugendarbeit & Schule der Zukunft

  BNE_SOAK mitLogo

Die JBZ wurde eingeladen, einen Prozess zur Zukunft der Jugendarbeit im Bistum Passau zu moderieren. Die  Zukunftswerkstatt wird von Hans Holzinger geleitet. Im Rahmen der Sommerakademie des Forum Umweltbildung führt er gemeinsam mit Carmen Bayer eine Zukunftswerkstatt zum Thema "Mit Bildung die Gesellschaft verändern - Ideen für die Schule von morgen" durch. Die Sommerakademie ist bereits ausgebucht!

 
 

Kooperation | Jour fix zur Politischen Bildung für Erwachsene 8.7.

oegpb_einladung  

Wie politische Bildungsarbeit für Erwachsene gelingen kann? Darum geht es in einem Jour Fixe der Österreichischen Gesellschaft für Poltische Bildung (ÖGPB) in Kooperation mit der Arge Salzburger Erwachsenenbildung und St. Virgil. Mit dabei ist auch die JBZ. Stefan Wally wird im Rahmen der Veranstaltung über die Aktivitäten der Robert-Jungk-Bibliothek in Kooperation mit der ÖGPB sowie über unsere Erfahrungen mit neuen Bildungsformaten im Kontext der Pandemie berichten. 8.7. 13.00-18.00. Anmeldung bis 1.7 | mehr

 
 

JBZ TV I | Nachlese zu "(Wie) geht öko?" mit Smart City Salzburg

  pw53plakat

Wie könnte ein nachhaltiger Lebensstil gelingen? Was braucht es dazu und wie gewinnen wir damit mehr Lebensqualität? Diesen Fragen stellten wir uns in einem inspirierenden Abend der Projekte des Wandels-Reihe in Kooperation mit Smart City Salzburg. Zu Gast waren die Berliner Autorin Ute Scheub, die Youtuberin Svenja Preuster alias „Fräulein Öko“, die „Ich habe genug“-Expertin Kim Aigner sowie Susanne Bolte, Koordinatorin der Green WG Challenges der Universität Salzburg. Sie diskutierten mit Stadträtin Martina Berthold über Anregungen für ein nachhaltiges Leben und was Städte dazu beitragen können. Der Abend ist nachzuverfolgen auf JBZ TV. Hier ein Bericht.

 
 

JBZ TV II | Wirtschaft nach einem Jahr Pandemie

jbztv_oetsch  

Der Wirtschaftswissenschaftler Walter Ötsch war Gast der 164. Montagsrunde. Er schilderte zunächst, dass aus der Finanzkrise kaum Lehren gezogen wurden. Und er äußerste die Befürchtung, dass dies im Kontext der Corona-Krise ähnlich sein könnte. Möglich sei die Verschärfung eines rechtspopulistischen Kurses mit weiteren Kürzungen von Sozialleistungen. Denkbar sei aber auch ein Umschwenken in Richtung eines ökologischen und sozialen Keynesianismus. Stefan Wally führte mit dem Ökonomen vorab ein Gespräch für JBZ TV.

 
 

JBZ TV III | Gemeinwohlökonomie in der Praxis

  zb66_podium

Um Wirtschaft ging es auch bei der Präsentation des Bandes "Gemeinwohlökonomie in der Praxis" in der Reihe "JBZ-Zukunftsbuch". Im Gespräch mit Hans Holzinger informierten die Co-Autor:innen Sabine Lehner und Kurt Egger über den Ansatz der Gemeinwohlökonomie sowie über einige der 24 im Buch porträtierten GWÖ-Unternehmen und GWÖ-Gemeinden. Hier eine Nachlese. Auf JBZ TV kann der informative Abend via Video angesehen werden.

 
 

JBZ TV IV | Workshop "Lehren der Zivilgesellschaft aus Corona"

pw54wimmerstoellinger  

Vier spannende Kurzvorträge von Barbara Wimmer-Stöllinger (im Bild), Juliane Rettenbacher, Andrea Thuma und Hans Peter Graß sowie anregende Diskussionen mit den Teilnehmenden gab es bei einem von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung geförderten Online-Workshop zum Thema "Lehren der Zivilgesellschaft aus Corona". Hier ein Nachlese und hier können die Vorträge auf JBZ TV angesehen werden.

 
 

BZ TV IV | Lucas Zeise: Geld - eine kritische Erklärung

  mr-165_slide

Lucas Zeise war Gast der 165. Montagsrunde. Der Finanzjournalist war einerseits einer der Mitbegründer der „Financial Times Deutschland“, er schreibt andererseits in der linken Tageszeitung „Junge Welt“. Stefan Wally führte vor der Veranstaltung für JBZ TV ein Gespräch über die Rolle des Geldes im kapitalistischen Wirtschaftssystem.

 
 

JBZ intern |  Nachfrage nach unseren Angeboten steigt weiter

podcast_trailer-ueber-zukunftsfragen-und-robert-jungk  

Nein, wir unterliegen nicht dem Wachstumszwang. Es muss nicht immer noch mehr sein. Aber es freut natürlich, dass das Interesse an unseren Angeboten weiterhin hoch ist: Über 2.200 Besucher:innen zählten unsere gut 30 Veranstaltungen des ersten Halbjahres. Auf Youtube halten wir bei knapp 5.000 Videoaufrufen seit Jahresbeginn, dazu kommen nun Podcasts zu Veranstaltungen. An die 5.000 Personen besuchen unsere Homepage durchschnittlich im Monat. Und unser Buchmagazin "prozukunft" auch online anzubieten, bewährt sich ebenfalls: Die zwei letzten Ausgaben haben schon mehr als 2.000 Leser auf Readly.